Aligot – Kartoffelbrei im Stil des Südens

L’Aligot – das Vierjahreszeiten-Gericht

Zutaten

  • 1 kg mehlige Kartoffeln
  • 3-4 Knoblauchzehen
    • 200 g Crème Fraîche
    • 100 g Butter (alternativ: 300 g Crème Fraîche, keine Butter)
    • 400 g junger Cantal oder anderer Tomme (Bergkäse)
    • Muskatnuss, frisch gerieben
    • schwarzer Pfeffer
    • Salz

Zubereitung

  • Die Kartoffeln schälen, würfeln und in leicht gesalzenem Wasser weich kochen. Abgießen, unter einem Tuch auskühlen lassen und mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken.

Die Kartoffelmasse abdecken und warm halten.

  • Knoblauch abziehen, mit der Hand flach drücken, salzen. Ruhen lassen, damit er etwas Wasser zieht.
  • Den Bergkäse von der Rinde befreien und in dünne Scheiben raspeln oder hobeln.
  • Den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse drücken. Alternativ: superfein würfeln, salzen und Wasser ziehen lassen.
  • Knoblauch in die Crème Fraîche geben, erhitzen und kurz aufkochen, dann in die Kartoffelmasse einrühren.
  • Den Käse mit einem großen Holzlöffel unter die Kartoffelmasse heben, bis der Aligot Fäden zieht. Mit einem Lochlöffel schön cremig schlagen.
  • Mit geriebener Muskatnuss. Salz und Pfeffer abschmecken. Sofort heiß servieren.

Franzosen essen dazu grobe Bratwurst, Vegetarier einen frischen grünen Salat.