Gulasch provenzalisch

Zutaten für 3 Portionen:

600 g     Rindfleisch, für Gulasch (ideal: Wadschinken)

2              Schalotten

3              Lorbeerblätter

1 TL        Wacholderbeeren

1 TL        Pfeffer, schwarzer, ganz

1 ½ TL    Thymian, getrocknet

1 ½ TL    Rosmarin, getrocknet

2              Knoblauchzehen

100 ml  Cognac

300 ml  französischer Rotwein

500 ml  Rinderbrühe, oder sonstige Bouillon

Salz, Pfeffer

Olivenöl

30 g         getrocknete Steinpilze

frischer Thymian und frischer Rosmarin nach Belieben

Saft von 1 Orange

Zubereitung

Das Fleisch in ca. 2 cm große Würfel schneiden, im Olivenöl scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen, mit Salz, Pfeffer, Thymian, Rosmarin würzen und beiseite stellen.

Schalotten klein würfeln und (evt. mit etwas mehr Öl) in der Pfanne anbraten; Knoblauch dazugeben. Lorbeer, Wacholder, Pfefferkörner unterrühren und kurz mitbraten. Mit Cognac ablöschen, einkochen lassen; mit Rotwein ein zweites Mal ablöschen und wieder einkochen lassen.

Das Fleisch wieder in die Pfanne geben, mit Suppe aufgießen, zwei Stunden zugedeckt leicht köcheln lassen.

Getrocknete Steinpilze zerkleinern (geht am besten mit der Schere!) und zum Gulasch geben. Orangensaft dazugießen, durchrühren und eine weitere Stunde ganz leicht köcheln lassen.
Zwischendurch immer wieder mal umrühren, gegebenenfalls aufgießen oder stärker einkochen lassen – je nach gewünschter Konsistenz der Sauce.

Sauce abschmecken, nach Belieben mit frischen Kräutern würzen.

Dazu schmecken grüne Bohnen als Päckchen mit Rohschinken umwickelt und gebraten, und ein gutes französisches Landbrot sowie ein kräftiger französischer Rotwein.

Das Gericht lässt sich bis zur Zugabe von Steinpilzen/Orangensaft auch am Vortag schon vorkochen – ein ideales Gästeessen, das dann während Aperitif und Vorspeise zu Ende kocht. Das Fleisch ist nach der langen Garzeit butterweich, aber bitte beim Einkaufen auf die richtige Qualität für Gulasch schauen!