Hühnchen mit Rosmarin und Zitronensauce auf französische Art

Zutaten für 4 Portionen:

4                      Hühnerbrüste mit Haut (oder Hühnerkeulen, alternativ 1-2 Hühnchen im Ganzen

3                      Zitrone(n)

3                      Zweig/e Rosmarin

700 g                Kartoffel(n), kleine

5 EL                 Honig

200 g                Butter

n.B.                  Salz und  Currypulver

1 Prise              Pfeffer

1 Prise             Paprikapulver

 

Zubereitung:

Das Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 200°C) vorheizen.

Die Gewürzmischung vorbereiten. Dazu Salz und Currypulver zu je gleichen Teilen, Pfeffer und Paprikapulver in einer kleinen Schüssel verrühren. Evtl. ein paar Rosmarinnadeln dazugeben und im Mörser bearbeiten (dadurch werden die ätherischen Öle aus dem Rosmarin gelöst). Die Gewürzmischung großzügig über das Fleisch verteilen.

Dann das Fleisch mit Honig beträufeln (der Honig karamellisiert auf dem Hühnchen und gibt zusammen mit Currypulver und Paprikapulver einen bombastischen Geschmack). Die gewürzten Fleischteile in eine Auflaufform oder auf ein hohes Backblech geben. Die Zitronen dritteln und einfach dazwischen hineinlegen. Die kleinen Kartoffeln auch einfach dort dazwischen legen, wo noch Platz ist.

Anschließend einige Rosmarinnadeln von den Zweigen ziehen und großzügig über das Blech verteilen (den Rosmarin vorher evtl. ein wenig klein schneiden).

Das Ganze für 50 Minuten in das heiße Rohr geben, dabei alle 10-15 Minuten das Hühnerfleisch mit der Sauce übergießen.

Dazu passt ein gemischter Salat oder grüne Bohnen und Karotten. Die im Backrohr entstandene Sauce hat durch den Honig und die Butter eine gute Konsistenz und kann noch separat in einer Sauciere auf den Tisch gestellt werden.