SPARGELQUICHE MIT RÄUCHERLACHS

Quiche – der Klassiker aus der französischen Küche ist willkommener Gast beim Brunch. Diese Quiche verzaubert mit Räucherlachs, Rucola und Meerrettich.

Zutaten für 8 kleine Quiches:

1 Seite Räucherlachs, geschnitten

1 kg weißer Spargel

Salz

Pfeffer

1 Bund Rucola, dickes Bund

5 Eier

250 g Schmand

2 EL Sahne-Meerrettich, pikant

½ Stange Meerrettich

Für den Teig:

250 g Weizenmehl

125 g Butter, weich

1 Eigelb

Salz

Zubreitung:

Zunächst den Teig vorbereiten: Aus Weizenmehl, Butter, Eigelb und einer Prise Salz einen glatten Teig kneten. Teig in Klarsichtfolie einschlagen und für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit Spargel schälen und in gesalzenem Wasser knackig blanchieren. Spargel kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Stangen in 3-4 cm große Stücke schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Rucola mit Eiern und einer guten Prise Salz fein pürieren. Schmand untermixen und mit Salz, Pfeffer und dem Meerrettich abschmecken. Spargelstücke unter die Masse geben und beiseite stellen.

etwas Rucola für die Garnierung übrig lassen.

Quicheformen dünn mit Butter auspinseln. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Formen damit auskleiden. Die Teigböden mit einer Gabel einstechen, mit Backpapier bedecken und mit Gewicht, wie Hülsenfrüchten, beschweren. Förmchen für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200° C (Ober-/Unterhitze) vorbacken. Danach die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen. Die Spargel-Schmand-Masse auf die Förmchen verteilen und für 35 Minuten in den Ofen schieben.

Quiches mit jeweils einer Räucherlachsscheibe belegen und mit etwas geriebenem Meerrettich und Rucola garnieren. Dazu den restlichen Räucherlachs anbieten.

Dazu schmecken eingemachte Preiselbeeren.